Christian Junck

Komponist aus Karlsruhe

Über Christian Junck

Christian Junck wurde am 21. Januar 1991 in Wiesbaden geboren und lebte bis 2001 in Partenheim, einem Dorf südlich von Mainz. 2001 zog er nach Maschen (Seevetal), direkt angrenzend an Hamburg. Hier begann das Komponieren. Junck kam erst sehr spät zur Musik, nämlich 2007 im Alter von 16 Jahren.

Auslöser war ein Keyboard, welches er zu Weihnachten geschenkt bekam. Christian Junck ist bis heute 100%iger Autodidakt, hat sich zunächst das Klavierspielen beigebracht und währenddessen bereits angefangen, erste kleine Stücke zu entwerfen. "Um das zu verstehen, muss man wissen, dass ich das schon immer so tat. Mit 12 habe ich mir zum Beispiel selber das Programmieren beigebracht, um dann mit 13 Spiele zu programmieren. Ich brachte mir immer die Dinge selbst bei, aber erst mit der Musik fand ich endlich das, was ich ein Leben lang machen will."

Mit dem Notationsprogramm Finale wurden die Werke dann fixiert und bald darauf begann das Komponieren von Werken anderer Gattungen.

2008 folgte aus persönlichen Gründen ein Umzug zurück nach Partenheim. "Dies waren die schlimmsten drei Jahre meines Lebens, geprägt von Einsamkeit, Perspektivlosigkeit und Armut. Aber es war auch die Zeit, in der ich außer Komponieren nichts anderes zu tun hatte. Heute bin ich mir ziemlich sicher, dass diese Zeit meine Musik vorangebracht hat, nicht zuletzt ihr durch den Schicksalsschlag mehr Tiefe gegeben hat." - Zitat Christian Junck. In dieser Zeit entstanden alleine rund 80 Werke.

2011 zog die Familie Junck nach Rastatt. Hier machte Junck eine Ausbildung zum Bürokaufmann. 2016 folgte ein Umzug nach Karlsruhe, wo er bis heute lebt.